value.tif

DIE POESIE DES GUTEN LEBENS

 

Zu Gast in Schloss Haggenberg

Im Märchen gibt es Orte, die anders sind als der Rest der Welt. Es sind Orte an denen Dinge möglich sind, die andernorts nicht möglich wären. Orte, die über eine besondere Magie verfügen, einen Zauber besitzen, eine Anziehungskraft ausüben. In den schönen Künsten gelten sie als „beseelt“. Die Heilkunst nennt sie „Kraftplatz“. Für die Wissenschaft lässt sich dort besser, tiefer und weiter denken. 

Einen solchen Ort findet man in Österreich, eingebettet in sanftem, hügeligen Land. Nördlich von Wien, im Weinviertel, da steht Schloss Haggenberg. Erst Wehrburg, dann Schloss, dann Speicher, zuletzt Künstlerkolonie der Wiener Avantgarde. Gewidmet der griechischen Antike, geschichtlich erstmals erwähnt im 13. Jahrhundert. Eingenommen, übernommen, umgewidmet. Und dabei immer Ort der Zuflucht gewesen. Für Kämpfer, für Mächtige, für Notleidende und schliesslich für Kunstschaffende. Seit Anbeginn ist Schloss Haggenberg ein Ort steter Transformation. 

Die Essenz dieses Ortes aufgreifend und Menschen exklusiv verfügbar zu machen, das ist, was die neuen Besitzer des Schlosses entschieden haben zu tun. Schloss Haggenberg ist ein Ort des Intellekts, der Kunst und der Entwicklung. Ein exklusiver Ort für Klausuren, Tagungen und Transformationsprozesse. 

Gäste in Schloss Haggenberg schätzen:

Die Kunst des alternativen Denkens

Die Poesie des guten Lebens

Die Kraft von Rückzug, Begegnung 

und Entwicklung

Seien Sie willkommen „Zu Gast in Schloss Haggenberg“

Hagenberg 1
2133 
Fallbach

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now